Du liebst Gin, aber möchtest mal etwas anderes trinken als den Gin & Tonic? Dann zeigen wir Dir hier unsere lieblings Gin-Rezepte! Von Sommer Cocktails, bis hin zu Wintercocktails ist hier alles dabei!

Inhaltsverzeichnis

Gin-Cocktails die immer gehen!

Gin-Cocktails für den Frühling/Sommer!

Gin-Cocktails für den Herbst/Winter!

Cocktails die immer gehen!

Hier haben wir Dir eine Auswahl an Cocktails zusammengestellt, die sehr zeitlos sind und mit denen man nichts falsch machen kann. Sie findet man in jeder guten Cocktail-Bar und sind eine empfehung für jeden guten Cocktail-Abend!

1. Gimlet

Der Gimlet ist ein simpler Cocktail, welcher nur aus wenigen Zutaten besteht, aber dennoch ein volles Geschmackserlebnis bietet. Erfunden wurde der Cocktail von den Briten auf hoher Seefahrt. Aufgrund der tagelangen reisen auf See hatten die Seefahrer viele Zitronen und Limetten dabei, damit ihnen das Vitamin C nicht ausging. Damit die Zitrusfrüchte während der Fahrt nicht zu faulen anfangen, legte man sie in Zuckersirup ein. Geboren war der Lime Juice Cordial! Doch pur schmeckte dieser Saft miserabel, weshalb die Seefahrer den Geschmack mit Gin verfeinerten. Heraus kam der Gimlet!

1 Glas

2 Minuten

Zutaten

  • 6 cl Dry Gin
  • 2/4 cl Lime Cordial (z.B. Rose's Lime Juice)
  • Eiswürfel
  • Garnitur: Limettenzeste

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einem Glas für mindestens 30 Sekunden kalt verrühren.
  2. Mit Limettenzeste dekorieren
  3. Wahlweise kann man ein Spritzer Limettensaft hinzugeben. Das verleiht dem Gimlet etwas mehr Frische!

Das richtige Glas

Um seinen Gimlet perfekt genießen zu könne, empfehlen wir das Coupette Glas zu verwenden.

2. Negroni

Negroni stammt, wie die meisten seiner Bestandteile, aus Italien. Vor allem eignet er sich gut als Pre-Dinner-Cocktail, da er durch seinen süß und gleichzeitig bitteren Geschmack den Appetit besonders anregt. Entstanden ist das Mischgetränk zwischen 1919 und 1920 in Florenz im Caffè Casoni (heute Caffè Giacosa). Dort hat er seinen Namen von Graf Camillo Negroni erhalten, der seinen Americano etwas kräftiger zubereitet haben wollte. Daraufhin tauschte der Barkeeper das Sodawasser durch Gin. Der Negroni wurde geboren!

1 Glas

2 Minuten

Zutaten

  • 3 cl Dry Gin
  • 3 cl Campari
  • 3 cl roter Wermut
  • Eiswürfel
  • Garnitur: Orangenzeste

Zubereitung

  1. Gin, Campari und roten Wermut im Glas mit einigen Eiswürfeln kalt rühren.
  2. Mit einer Orangenzeste garnieren

Das richtige Glas

Für den Negroni eignet sich am besten das Tumber Glas, welches auch als old-fashioned Glas bekannt ist.

3. Dry Martini

Der Dry Martini ist eine echte Cocktail-Ikone und der Favorit von James Bond! Dabei weiß niemand so genau, wie und von wem der Martini Cocktail erfunden wurde. Doch was man weiß:

1888 wurde er in den USA erstmals in einem Buch von Harry Johnson schriftlich erwähnt. Damals schmeckte das Lieblingsgetränk des Film-Spions noch sehr süß, da er noch Orangenlikör enthalten hat. Doch schon bald wurde die Süße durch einen trockeneren Stil, der bis heute Bestand hat, ausgetauscht. Seither gibt es viele Varianten des Martini Cocktails. James Bond bevorzugte seinen Martini zum Beispiel lieber mit Wodka, statt mit Gin. Letzten Endes ist alles eine Frage des eignen Geschmacks.

1 Glas

2 Minuten

Zutaten

  • 5cl Gin
  • 1cl Blätter Vermouth
  • 1-3 Olive oder 1 Zitronenzeste
  • Eiswürfel

Zubereitung

  1. Eiswürfel, Gin und Wermut in ein Rührglas geben und gut umrühren, bis er eiskalt ist.
  2. Die Mischung in ein gekühltes Martini-Glas füllen, das restliche Eis soll dabei nicht mit ins Glas.
  3. Den fertigen Martini mit einer Zitronenzeste oder einer Olive im Holzstäbchen garniert servieren.

Das richtige Glas

Um seinen Martini perfekt genießen zu können, sollte man ihn in dem Glas servieren, der seinen Namen erst durch den Cocktail bekommen hat: Das Martini Glas.

Cocktails für den Sommer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

1. Cucumber Gin Cocktail

Gin Tonic mit Gurke ist Dir zu langweilig? Dieser Cocktail hebt das Modegetränk auf ein neues Level. Der Cucumber Gin Cocktail eignet sich perfekt für warme Sommerabende. Durch die Mischung aus Gurke, Limette und Zitrone entsteht ein erfrischender Geschmack, der selbst Gin-Neulingen gefallen dürfte. Obendrein ist er schnell zubereitet und nach wenigen Handgriffen servierbereit. Also? Worauf wartest Du noch?

1 Glas

5 Minuten

Zutaten

  • 1 Gurke
  • 5 Limettenblätter oder 2 Streifen Limettenschale
  • 2 Teelöffel Rohzucker
  • 4 Zitronenscheiben, geteilt
  • 100ml Gin
  • 3cl frischer Limettensaft
  • Soda (zum Servieren)

Zubereitung

  1. Zunächst vier lange, dünne Gurkenscheiben abschneiden; beiseite stellen. Von der restlichen Gurke ein handbreites Stück abschneiden und grob hacken.
  2. Mit Limettenblättern (oder Schale), Zucker und zwei Zitronenscheiben in einem Cocktailshaker mixen.
  3. Gin und Limettensaft hinzugeben und den Shaker mit Eis füllen.
  4. Abdecken und schütteln, bis die Außenseite des Shakers frostig ist, etwa 20 Sekunden.
  5. Dann: In zwei mit Eis gefüllte Collins-Gläser eingießen. Jedes mit Soda auffüllen. Vorsichtig umrühren, um den Drink zu vermengen
  6. Jedes Glas mit den zwei reservierten Gurkenscheiben und den restlichen Zitronenscheiben garnieren.

Das richtige Glas

Im Prinzip bleibt das Glas dir überlassen. Besonders gut macht sich der Cocktail aber in Collins-Gläser, die etwas höher sind als gewöhnliche Highball-Gläser. Probier’s mal aus!

2. Sparkling Grapefruit Cocktail

Grapefruit-Liebhaber aufgepasst! Dieser Cocktail wird euch verzaubern. Der Sparkling Grapefruit Cocktail sieht nicht nur richtig gut aus, sondern schmeckt dank der pinken Zitrusfrucht auch verdammt lecker. Französischer Schaumwein und Estragon, der König der feinen Küche, verleihen dem Cocktail einen besonders edlen Geschmack. Er eignet sich somit ideal zum Einstieg in den Abend.

1 Glas

7 Minuten (+ 30 Minuten Ziehzeit)

Zutaten

  • 1 große Grapefruit
  • ¼ Tasse Zucker
  • 3cl Gin
  • 1,5cl frischer Zitronensaft
  • 1 Zweig Estragon
  • 6cl französischer Schaumwein (z. B. Crémant de Bourgogne)
  • Grapefruit (zum Servieren)

Zubereitung

  1. Die Schale und einen Teil des weißen Inneren der Grapefruit mit einem Gemüseschäler in breiten Streifen von der Grapefruit entfernen.
  2. Zucker und ¼ Tasse Wasser in einem kleinen Topf unter ständigem Umrühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker auflöst. Vom Herd nehmen und die Grapefruitschale hinzufügen, dabei nach unten drücken. 30 Minuten ziehen lassen, dann durch ein feinmaschiges Sieb in einen Messbecher abseihen.
  3. Nun: Gin, Zitronensaft, Estragon und den vorbereiteten Sirup (etwa 1,5cl) in einem Cocktailshaker vermischen. Den Shaker mit Eis füllen, abdecken und kräftig schütteln, bis die Außenseite des Shakers sehr kalt ist (etwa 20 Sekunden).
  4. Den Cocktail in ein mit Eis gefülltes Old-Fashioned- oder Rocks-Glas abgießen. Mit Sekt auffüllen und mit einer Grapefruitspalte garnieren.

! Der Sirup kann übrigens bis zu einer Woche im Kühlschrank gelagert werden.

Das richtige Glas

Old-Fashioned- oder Rocks-Gläser sind die beste Wahl für diesen Cocktail. Garniert mit einer Grapefruitspalte wird das Getränk zum Hingucker des Abends.

3. Gin Basil Smash

Von Hamburg aus verbreitete sich der Gin Basil Smash 2008 auf der ganzen Welt. Das liegt wahrscheinlich auch an seiner einfachen Zubereitung: Der Basil Smash ist ein Short Drink, also ein Cocktail mit 12cl bis 14cl Flüssigkeit, und wird auf Eis serviert. Lediglich Gin, Zitrone, Zuckersirup und frisches Basilikum sind für die Zubereitung nötig. Einfach, wie genial! Die Hamburger Bar Le Lion, die als Erfinderin des Drinks gilt, profitiert noch heute von der Entdeckung dieses Smashes.

1 Glas

4 Minuten

Zutaten

  • 6cl Gin

  • 10 bis 15 frische Basilikumblätter

  • 2cl Zuckersirup

  • 2cl Zitronensaft

  • Eiswürfel

Zubereitung

  1. Basilikumblätter waschen und trocknen
  2. Die Basilikumblätter und den Zuckersirup in einen Shaker geben und mit einem Stößel kräftig zerdrücken.
  3. Den Zitronensaft und den Gin zufügen, mit Eiswürfeln auffüllen und kräftig schütteln.
  4. Ein Glas mit Eiswürfeln befüllen und die fertige Mischung aus dem Shaker durch ein Barsieb in das Glas geben.
  5. Mit Basilikum und einem Strohhalm servieren.

Das richtige Glas

Das ideale Glas für den Gin Basil Smash ist ein Old Fashioned-Glas, auch Tumbler genannt. Es bietet genügend Platz für die Eiswürfel und den Shortdrink.

4. Raspberry Thyme Smash

Beim Raspberry Thyme Smash gibt es viel zu entdecken! Die besondere Kombination aus Himbeere und Thymian weist schon darauf hin. Gut ausbalanciert, macht sich der Drink insbesondere im Sommer gut. Eine große Tradition hat der noch junge Raspberry Thyme Smash allerdings nicht. Dank seiner fruchtigen Note gehört er vor allem auf Sommerpartys, Geburtstagen oder Hochzeiten auf die Karte. Ein absoluter Sunshine eben!

1 Glas

3 Minuten

Zutaten

  • 6cl Gin
  • 7-8 Himbeeren
  • 3cl Limettensaft
  • 2-3 cl Zuckersirup
  • 2-3 Zweige Thymian (je nach Intensität)

Zubereitung

  1. Den Thymian und die Himbeeren in den Shaker geben und zerdrücken (muddeln).
  2. Gin, Zuckersirup und Limettensaft hinzugeben und kräftig schütteln.
  3. Glas mit Eiswürfeln befüllen und den Inhalt des Shakers durch ein feines Sieb abseihen.
  4. Mit einem Zweig Thymian und ganzen Himbeeren garnieren.

Das richtige Glas

Für diesen Drink eignet sich ein Old Fashioned-Glas, auch Tumbler genannt, gut. So kommt die Farbe des Raspberry Thyme Smash am besten zur Geltung.

Cocktails für den Herbst/Winter

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet:

1. Autumn Fizz Gin Cocktail

Wie der Name schon verrät, ist dieser Cocktail für den Herbst gemacht. Die Mischung aus Apfel und Zitrone sorgt für eine wohlige Atmosphäre und stimmt ideal auf kurze Tage und lange Nächte ein. Dennoch ist der Autumn Fizz Gin Cocktail frisch genug, um ihn auf jeder Party zu präsentieren. Verwandt ist der Autumn Fizz mit dem Gin Fizz, der zu den Klassikern in der Geschichte der Cocktails gehört.

1 Glas

2 Minuten

Zutaten

  • 3cl Gin

  • etwas weniger als 1cl Zitronensaft

  • Agavennektar

  • Apfelwein mit Kohlensäure

  • Garniert mit Thymian und Apfel

Zubereitung

  1. Gin in einen Shaker geben, Zitronensaft und Agavennektar hinzufügen, schütteln.
  2. Dann in ein hohes Glas gießen und mit prickelndem Apfelwein auffüllen.
  3. Mit frischem Thymian und einer Apfelscheibe garnieren.

Das richtige Glas

Dieser Cocktail sieht am besten in einem Longdrink Glas.

2. Winter Gin & Tonic

Wenn Zimt, Thymian und fruchtige Birne aufeinandertreffen, ist die winterliche Stimmung nicht weit. Genau das macht den Winter Gin Tonic so besonders. Echte Liebhaber können sich mit einer kleinen Deko am Glas auch optisch den winterlichen Zauber in das heimische Wohnzimmer holen. Geschmacklich ist die Abwandlung der klassischen Gin-Tonic-Kombination ohnehin ein Volltreffer.

1 Glas

7 Minuten

Zutaten

  • 4cl Gin

  • 200 ml Tonic

  • 100 ml Birnensaft

  • 1 Zweig Thymian

  • 2 Zimtstangen

  • Eine Orangenscheibe
  • Eiswürfel

Zubereitung

  1. Den Birnensaft zusammen mit den Zimtstangen fünf Minuten in einem kleinen Topf köcheln lassen. Anschließend die Zimtstangen entnehmen und abkühlen.
  2. Den Gin in den abgekühlten Birnensaft geben, vermengen und in die mit Eis gefüllten Gläser geben.
  3. Den Rest mit Tonic nach Geschmack auffüllen und mit Thymian, der Orangenscheibe und ggf. den restlichen Zimtstangen dekorieren.

Das richtige Glas

Genau wie beim klassischen Gin & Tonic passen Longdrink- und Highball-Gläser gut zu diesem Cocktail.

3. Hot Toddy Gin

Einfach zubereitet, heiß serviert und geschmacklich ein Allrounder: Das ist der Hot Toddy Gin. Der Cocktail ist die perfekte Wahl für kalte Wintertage und damit eine gute, „ginliche“ Alternative zum oft süßen Glühwein. Hier bekommt man einen Drink, der sich elegant zurückhält und trotzdem geschmacklich dominiert.

1 Glas

3 Minuten

Zutaten

  • 4cl Gin

  • 2cl Zitronensaft

  • 2cl Zuckersirup

  • heißes Wasser

  • eine Zitronenscheibe

  • ein paar Nelken und Zimtstangen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in ein Glas geben und mit heißem, nicht kochendem Wasser auffüllen.
  2. Die Zitronenscheibe vorsichtig in das Glas stellen und mit den Zimtstangen dekorieren.

Das richtige Glas

Bei heißen Cocktails wie diesem empfiehlt sich ein Glas mit doppelwandigem Thermoglas.