Februar 19, 2021

Mit diesen Ideen und frischen Rezepten gelingt der Gin auch Zuhause!

2 min. Lesezeit
#gin #ZuhauseAnrichten

Ein Gin darf in keiner Hausbar fehlen. Kein Wunder, denn erstens lässt er sich sehr einfach mit anderen Zutaten mixen und daraus frische und leckere Longdrinks herstellen. Und zweitens gibt es unendlich viele Variationen und Möglichkeiten, einen Gin anzurichten. Damit Dir die Ideen nicht ausgehen, bekommst Du hier etwas Inspiration für deinen nächsten Gin-Abend.

Wie trinke ich den Gin Zuhause?

Gin ist die wohl variabelste Spirituose, die es gibt. Es gibt nicht nur fast 4000 unterschiedliche Sorten. Du kannst diese auch noch mit Tonic Water, Früchten, Kräutern oder Gewürzen mixen. Die geschmackliche Bandbreite des Wacholders ist unendlich. Und klar: Auch pur lässt sich der Gin genießen. Achte hierzu aber darauf, dass Du nicht zur billigsten Variante greifst.

Wie trinkt man einen Gin Tonic?

Schon in der einstigen Briten-Kolonie in Indien wurde der Gin mit Tonic gemixt. Hatte das Getränk über die vergangenen Jahre ein etwas verstaubtes Image, kommt der Kult-Mix nun wieder in die deutschen Bars und Küchen zurück. Gut so! Denn der Gin Tonic ist nicht nur ein echter Klassiker, sondern auch richtig einfach hergestellt.

Je nach Geschmack mischst Du für einen frischen Flair deinen Lieblingstonic mit dem Gin zusammen und gibst dem Ganzen noch ein paar Eiswürfel und Zitronenspritzer hinzu. Auch Früchte und Kräuter tun dem Gin Tonic gut. Entscheidend ist eine kühle Trinktemperatur. Stelle das Tonic Water und das Glas also vorab in den Kühlschrank. Der Gin ist in einem kühlen Raum gut aufgehoben. Beim Mischverhältnis liegt es an dir, wie stark Du den Gin and Tonic magst.

Zutaten

  • 5 cl Gin
  • Tonic Water
  • Zitrone oder Limette
  • nach Bedarf Kräuter, Gewürze, Früchte etc.
  • Eiswürfel

Das Mischverhältnis liegt je nach Geschmack bei 1:1 bis 1:4, mit mehr Tonic Water.

Welcher Tonic passt zu meinem Gin?

Während Du in einer Bar deinen Gin Tonic bereits zubereitet bekommst, musst Du dir bei der Anrichtung Zuhause den Tonic selbst aussuchen. Keine leichte Wahl, denn auch beim Tonic Water gibt es fast 400 verschiedene Varianten weltweit. Diese harmonieren natürlich unterschiedlich mit den Aromen der Gins. Mal ist der Geschmack der Aromen intensiver, mal weniger intensiv.

Um Dir die Auswahl zu erleichtern, haben wir für Dich eine Topliste der besten Tonics zusammengestellt. Schau einfach auf dieser Seite vorbei und suche Dir deinen Tonic aus

So vereinfeinerst Du den Gin Tonic Zuhause

Neben der Standardmischung kannst Du den Gin Tonic mit leckeren Früchten und frischen Kräutern verfeinert. Besonders im Sommer ist das ein guter Rat! Ein beliebte Variante ist etwa der Lemon und Basil Gin. Zironenzesten und Basilikum werden dabei mit dem Gin vermischt und mit Tonic Water aufgegossen.

Ebenso kannst du den Gin Tonic auch einfach mit einer Gurke verfeinern. Spätestens seit es den Hendrick´s Gin gibt, ist diese Kombination aus den deutschen Bars nicht mehr wegzudenken. Die Gurke passt hervorragend zu den intensiven Aromen des Gins.

Gin ohne Tonic anrichten

Du bist kein Liebhaber eines bitteren Tonic Waters? Kein Problem. Du kannst deinen Gin Zuhause auch einfach ohne Tonic anrichten. Das Gute daran: In vielen dieser Longdrinks spielt der Gin klar die Hauptrolle.

1. Gin mit Soda mischen

Gin mit kohlensäurehaltigem Wasser aufzumischen, mag zunächst banal klingen. Die Tatsache, dass der Gin & Soda aber vor allem den facettenreichen Geschmack des Wacholders und der anderen Botanicals hervorhebt, macht dieses Getränk zu einem echten Must-have für Genießer.

2. Gin und Ingwer

Gin und Ginger passen nicht nur rein wörtlich zusammen, sondern auch im Geschmack. Die Ingwerlimo verleiht dem Getränk ein herrliches Sommergefühl. Je nach Zutaten sind insbesondere die Varianten Gin Buck (mit Ginger Ale und Zitrone) oder Gin Gin Mule (mit Ginger Beer, Zuckersirup, Minze und Limette) bekannt und beliebt.

3. Säfte zum Gin beimischen

Auch fruchtige Säfte lassen sich hervorragend mit dem Gin servieren. Welche Säfte Du hier wählst, ist Dir und deinem Geschmack überlassen. Beliebt ist vor allem der Traubensaft als Mix-Zutat. Aber auch Varianten mit Rhabarbersaft oder Apfelsaft sind durchaus gängig.

Und welcher Gin ist nun der beste?

Wie Du siehst, ist der Gin eine Allzweckwaffe in der heimischen Bar und lässt sich Zuhause nicht nur sehr leicht, sondern auch sehr vielseitig anrichten. Nur welchen Gin solltest Du überhaupt wählen? Die Auswahl in den deutschen Supermärkten und online ist riesig. Wenn Du die Gin-Welt richtig entdecken willst, lohnt sich beispielsweise ein Tasting mit verschiedenen Gins. Ansonsten kannst Du einen Blick in unsere Topliste werfen – hier empfehlen wir Dir die besten Gins zum Einstieg.


Hast Du Ergänzungen?

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Weitere Artikel

Gin selber machen
Gin selber machen

Februar 24, 2021 4 min. Lesezeit