Skip to main content

 

Gin lässt sich in den eigenen vier Wänden sehr leicht selbst herstellen. Wer hat nicht davon geträumt, selbst einmal der Hersteller eines schmackhaften Gins zu sein. Alles was dafür benötigt wird, ist eine Flasche Vodka, Gewürze, Wacholderbeeren und eine Flasche zum Einfüllen. Das war es schon.

Im Prinzip ist die Herstellung sehr leicht. Gerade in den USA sind die DIY Gin Sets sehr beliebt. Deutschland ist gerade dabei, diesen Trend zu entdecken. Seien Sie also gleich von Anfang an mit dabei und genießen Sie Ihren eigenen Gin.

So wird der eigene Gin mit dem Homemade Gin Kit angesetzt

In den USA ist das Homemade Gin Kit ein echter Verkaufsschlager. Dabei haben Sie die meisten Hilfsmittel und Zutaten bereits zuhause. Außerdem ist das Kit sehr einfach gehalten, wie die folgende Anleitung verdeutlicht:

  • Versetzen Sie den Vodka mit den Kräutern und Gewürzen
  • Warten Sie 36 Stunden
  • Filtern und trichtern Sie den Gin
  • Fertig!

Für einen Preis von 49,90 Euro ist das schon wirklich sehr sparsam gehalten. Der Geschmack ist ebenfalls nicht ganz so leicht einzuordnen. Der Geruch erinnert tatsächlich an Gin. Der Vodka kommt im Geschmack jedoch immer wieder mit ganzer Kraft hervor. Auch der Lavendelgeschmack im Abgang ist nicht wirklich prickelnd. In Kombination mit einem guten Tonic Water lässt sich der Geschmack vertreten, doch das dürfte auf die meisten Spirituosen zutreffen.

Machen Sie den ersten eigenen Gin

Da Sie wie bereits erwähnt die meisten Zutaten und Hilfsmittel selbst besitzen, können Sie auch einen deutlich besseren Gin herstellen. Hierzu brauchen Sie:

  • 750 ml Wodka
  • 2 EL Wacholderbeeren
  • 1/4 TL Fenchelsamen
  • 1/4 TL ganze Pimentkörner
  • 3/4 TL Koriandersamen
  • 4 Kardamomkapseln
  • 2 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 kleiner Zweig Lavendel
  • 1 großer Zwei Rosmarin
  • 1 kleines Stück getrocknete Grapefruit-Zeste
  • 1 kleines Stück getrocknete Zitronen-Zeste

Tipps zur Zubereitung

Mischen Sie den Vodka mit den Wacholderbeeren. Lassen Sie alles 24 Stunden ziehen und filtern Sie anschließend den Wacholder heraus. Geben Sie nun die restlichen Gewürze hinzu und lassen Sie die Mischung nochmal 12 Stunden stehen. Filtern Sie den Gin anschließend durch ein Sieb und füllen Sie ihn durch den Trichter in Flaschen. Die gelbliche Verfärbung ist übrigens völlig normal, denn anders als bei Industriell hergestelltem Gin ist Ihrer nicht mehrfach gefiltert.

Gin Sets für das eigene Heim

Natürlich gibt es noch weitaus mehr Gin Sets, mit denen Sie in den eigenen vier Wänden Ihren ganz persönlichen Gin herstellen können. Damit Sie wissen, worauf Sie sich beim Kauf einlassen, haben wir 3 verschiedenen Sets genau auf den Zahn gefühlt und Ihnen die wichtigsten Fakten dazu aufbereitet. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Privat Gin

Preis: 49,95 Euro
Hersteller: Jorin Karner – Ship it GmbH
 
Privat Gin
 

Inhalt:

  • 1x Basisspirituose 0,45l (Wodka 40% vol.)
  • 1x Apothekerflasche
  • 1x Trichter
  • 1x Filter

Botanicals:

  • Wacholder
  • Piment
  • Koriandersaat
  • Roter Pfeffer
  • Orangenschale
  • Zitronenschale
  • Hibiskus
  • Kardamom

Inhalt:

Der erste Eindruck ist super beim Öffnen. Alle Teile des Sets sind ordentlich verpackt. Die Botanicals befinden sich in separaten Behältern, so dass das Mischen später sehr leicht von der Hand geht. Als Basisspirituose dient der enthaltene Vodka. Abgefüllt wird das Ergebnis in die 0,5 Liter Flasche mit dem beiliegenden Trichter und dem Filter.

Herstellung:

Die Herstellung des eigenen Gins ist sehr einfach. Der Wacholder wird zerdrückt und in den Vodka gegeben. Nach 24 Stunden können weitere Gewürze und Botanicals hinzugefügt werden. Nun heißt es wieder 24 Stunden warten. Ist die Zeit abgelaufen, wird der gesamte Inhalt durch den Filter im Trichter in eine Flasche gefüllt. Die Flasche sollte danach für 12 Stunden offen im Kühlschrank ziehen können. Danach ist der Gin bereit für das erste Tasting.

Verkostung:

Der Wacholder dominiert bei dieser Art der Herstellung. Der Geschmack ist natürlich abhängig von den verwendeten Botanicals. Trotzdem lässt sich mit diesem Set in passabler Gin herstellen, der vor allem in Kombination mit verschiedenen Tonics sehr gut schmeckt. Wichtig ist, dass die Tonics nicht zu schwach sind, da sonst der Wacholder wieder das Sagen im Glas hat.

Fazit:

In diesem Set ist alles enthalten, was für die Herstellung von Gin benötigt wird. Dadurch eignet es sich sehr gut für ein Geschenk. Da der Geschmack sich über die Botanicals selbst regeln lässt, kann sich jeder seinen Lieblings-Gin damit herstellen.

Jetzt auf Amazon.de ansehen!

Dr. Charles Levine Gin Kit

Preis: 42,99 Euro
Hersteller: bellyfeel UG
 
Dr. Charles Levine Gin Kit
 

Inhalt:

  • 2x Flaschen
  • 1x Trichter
  • 1x Filter

Botanicals:

  • Keine Informationen

Inhalt:

Das Charles Levine Set macht auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Alle Bestandteile sind sicher in Pappkartonagen verpackt. Mit dabei sind zwei Flaschen, ein Trichter und die Botanicals. Leider ist keine Basisspirituose enthalten, weshalb sie separat gekauft werden muss. Die Botanicals sind auch nicht unterteilt. Lediglich in Wacholder und „die restlichen Aromen“. Es ist also leider nicht möglich, den Gin nach den eigenen Wünschen herzustellen.

Herstellung:

Nachdem ein Basisalkohol gekauft wurde, wird der Wacholder hinzugegeben. Am besten funktioniert dies mit einem klaren und geschmacksneutralen Vodka. 0,7 Liter reichen aus. Der Wacholder soll im Ganzen in die Flasche gegeben werden. Danach muss die Mischung 12 Stunden ruhen. Anschließend werden die Botanicals hinzugegeben und weitere 24 Stunde Wartezeit steht an. Der letzte Schritt ist das Filtern. Einfach den Gin durch den Trichter in die Flaschen füllen und probieren.

Verkostung:

Der Gin ist nach der Fertigstellung gold-braun. Er hat einen starken Wacholder Duft, der jedoch von einer würzigen Koriander Note umgeben ist. Das Thomas Henry Tonic passt sehr gut zu ihm, da es sehr dominant ist. Wird der Gin mit etwas Eis pur getrunken, verfliegt der Wacholder und der Koriander steht im Rampenlicht.

Fazit:

Der Geschmack des Gins kann überzeugen, auch wenn man keinen Einfluss auf das Ergebnis hat. Trotzdem entsteht hier ein aromatischer Gin mit einem tollen Aroma. Leider fehlt die Basis, die zugekauft werden muss. Für einen Homemade Gin ist hier zu wenig Individualität gegeben.

Jetzt auf Amazon.de ansehen!

Mach deinen Gin

Preis: 39,50 Euro
Hersteller: S. Sebastian Henseler (Gentlemans Needs)
 
Mach deinen Gin
 

Inhalt:

  • 2x Flaschen
  • 1x Trichter
  • 1x Filter

Botanicals:

  • Wacholder
  • Mandel
  • Hagebutte
  • Bourbon-Vanille
  • Paradieskörner
  • Lorbeerblätter
  • Orangenschale
  • Rosa Beeren
  • Rosmarin

Inhalt:

Das Paket selbst wirkt ein wenig durcheinander. Es gibt keine Papphalterungen für die Bestandteile. Diese Präsentation verhindert, dass man das Set als tolles Geschenk vergeben kann. Flasche und Trichter sind beim Auspacken vollkommen mit Fusseln des Polsterpapiers übersät. Ansonsten sind hier dieselben Bestandteile wie beim Dr. Charles Levine Kit enthalten und auch hier muss der Basisalkohol zugekauft werden.

Herstellung

Um den eigenen Gin in die Flasche zu bekommen, müssen auch hier der Vodka mit dem Wacholder gemischt werden. Es wird empfohlen, einen hochwertigen Vodka ohne Eigengeschmack zu verwenden. Die Mischung muss nun 24 Stunden ruhen. Danach werden die Botanicals wieder komplett in die Flasche gegeben. Jetzt stehen weitere 12 Stunden Wartezeit an. In nur 36 Stunden ist der Gin also fertig.

Verkostung

Der Gin sieht final ein wenig so aus, als wäre er im Fass gereift worden. Die Aromen der Orange und der Vanille kommen sehr stark zur Geltung. Trotzdem sind auch die fruchtigen Aromen wie Hagebutte und Beeren vertreten. Insgesamt ist der Geschmack sehr gut. Am besten passt hier das Thomas Henry Indian Tonic, da es von dem Aromen her perfekt harmoniert. Auch pur mit etwas Eis ist dieser Selfmade Gin sehr köstlich.

Fazit:

Der Geschmack ist bei diesem Set sehr gut und die Herstellung war einfach durchzuführen. Leider gab es auch hier keinen Basisalkohol und auch die Botanicals waren nicht einzelnen verpackt, sondern nur als Mischung vorhanden. So lässt sich der Geschmack nicht beeinflussen, was im Endeffekt allerdings gar nicht so schlecht war.

Jetzt auf Amazon.de ansehen!

Die ganze Welt des Gins entdecken

Gin ist nicht mehr aus den Bars und Clubs der Welt wegzudenken. Wir lieben und leben Gin in all seinen Facetten. Stöbern Sie einfach durch unsere Seite und lassen Sie sich von spannenden Fakten und interessanten News zum Thema mit auf die Reise nehmen.

Sie suchen nach einer Inspiration für Ihren nächsten Gin, den Sie gerne probieren möchten? Für einen echten Gin-Kenner fehlt Ihnen noch das passende Geschenk? Oder möchten Sie einfach mehr über Gin und die Herstellung erfahren? Dann ist hier sicherlich der passende Link für Sie dabei.

Ihnen gefällt unser Beitrag zum Thema „Gin selber machen“?

Dann würden wir uns sehr über eine kurze Bewertung freuen.

Gin selber machen
4.6 (91.43%) 7 votes